Gebet – und was wir dazu gelernt haben

Gebet ist mehr als nur die Erfüllung einer christlichen Pflicht und mehr als Kommunikation mit Gott. Für eines unserer Mitarbeiterehepaares in Ostafrika wurde es über die letzten Monate ein echtes Ringen und ein an Gott „kleben“. Sie berichten… Für drei Monate hatten wir uns das Thema Gebet vorgenommen, unsere Freunde mit einer Art Adventskalender zum Gebet motiviert, Bücher zum Gebet …

Weiterlesen

Das erste Abendmahl

Wenn Muslime zum lebendigen Glauben an Jesus Christus finden, erinnert oft vieles an urchristliche, biblische Zeiten. So geschehen in einem arabischen Land beim ersten Abendmahl einer Gruppe von „jungen“ Jesusnachfolgern. Über zwei Stunden sitzen wir bereits beisammen – ein bunter Haufen aus zwölf Erwachsenen und einer Reihe Kinder. Wir befinden uns in einem Zimmer eines unscheinbaren Gebäudes. Der Austausch von …

Weiterlesen

Sicherheit im Taxi

Manuel lebt und arbeitet mit seiner Familie in einem Land in dem der Verkehr für Schweizer Verhältnisse ziemlich kriminell abläuft – die Todesrate auf den Strassen ist etwa 10x so hoch wie in der Schweiz. Jeder fährt wie es ihm passt und so schnell wie das Auto hergibt! Natürlich alles ohne Sicherheitsgurte. Aus Sicherheitsgründen entschieden sich Manuel und seine Familie, …

Weiterlesen

Mein Vater ist verschollen

Saabir, Vater von sieben Kindern, ist einer der Ältesten in der örtlichen Versammlung der Jesus-Nachfolger. Das Dorf, in dem er mit seiner Familie lebt, liegt im Kriegsgebiet. Durch die Kämpfe wurden einige der Jesusgläubigen gezwungen zu fliehen. Seither leben sie als Flüchtlinge. Viele Männer wurden entführt und niemand weiss, wo sie sind. Keiner von ihnen kehrte je wieder zurück. Aller …

Weiterlesen

Die verrückte Frau

Derja, eine im Ausland lebende Jesusnachfolgerin, ist wieder einmal zu Besuch bei ihrer Familie in Zentralasien. Bei dieser Gelegenheit geht sie auch für ein paar Untersuchungen ins Krankenhaus. Als sie so im Wartebereich sitzt, sieht sie eine etwas seltsame, ältere Frau ein paar Bänke weiter weg. Derja ist interessiert wer das sein könnte, wird jedoch sofort von ihrer Nachbarin angewiesen, …

Weiterlesen

Lebendiges Wasser dank einer defekten Pumpe

Der Brunnen des Dorfes hatte die Bewohner immer gut mit Wasser versorgt. Die Wasserpumpe wurde durch den Generator des Dorfes betrieben. Nun aber, nach sechs Monaten, gab der Generator keinen Laut mehr von sich. Kein Strom bedeutete kein Wasser. Farha, eine Jesusnachfolgerin des Dorfes, beschloss, sich mit ihrem Esel auf den Weg ins Nachbardorf zu machen um dort Wasser zu …

Weiterlesen

Der Böse Blick

„Ich muss mein Auto verkaufen, denn ich befürchte, dass der „Böse Blick“ darauf gefallen ist und es kaputt geht.“ So ungefähr fing vor ein paar Wochen ein Gespräch mit einem unserer Nachbarn an. Er hatte eben erst ein neues Auto gekauft und dachte schon daran, es womöglich am nächsten Tag wieder zu verkaufen – aus Angst, es könnte kaputt gehen. …

Weiterlesen

Der schmale Fluchtweg

Während seines Auslandeinsatzes stand Joel vor der riesigen Moschee auf der belebtesten Strasse einer Millionenstadt. Es war der heilige Monat Ramadan. Die Strasse war vollgestopft mit muslimischen Männern, die auf den Sonnenuntergang warteten, der das Ende des Fastentages markierte. Strassenverkäufer blockierten die Bürgersteige mit ihren mobilen Küchen und füllten die späte Nachmittagsluft mit herzhaften und süssen Gerüchen. Joel fühlte sich …

Weiterlesen

„Bringe dem gelähmten Jungen einen kleinen Vogel“

Ein junges Paar in Ostafrika erwartete das erste Kind. Während der Schwangerschaft kamen beide zum Glauben an Jesus Christus. Sie bekamen einen kleinen Jungen, den sie Abu Shafia nannten. Bald stellte sich heraus, dass seine Beine gelähmt waren. Abu Shafia wuchs heran, aber war nicht in der Lage zu gehen. Die Jesusnachfolger beteten häufig für ihn, dass er geheilt werden …

Weiterlesen

Und wenn das Gegenteil geschieht?

Nicht immer sind es Erfolgsmeldungen. Manchmal geschieht anstelle einer so genannten Gebetserhörung ziemlich genau das Gegenteil. Sollen wir deswegen aufgeben zu beten? Nein. Manchmal braucht es einfach einen langen Atem. Hier ein Beispiel von der Arabischen Halbinsel:   Salsabiel, eine gute Freundin meiner Frau, leidet zum wiederholten Mal unter starker Übelkeit und Erbrechen und kann sich kaum noch um ihre Kinder …

Weiterlesen